Digital Bilden

Veröffentlicht von Digital Detoxing Team am

digital bilden

Digital Bilden von Linda Biertz

Lesedauer 5 Minuten

Linda legt ihren Fokus als Coach ganz auf digitale Achtsamkeit. Sie macht sich für eine digitale Balance stark und unterstützt dabei gerne andere Menschen. Unser Team ist auf Linda durch ihren Instagram Account @digital_bilden wachsam geworden. Mit scheinbar einfachen Tipps zum Thema, schafft Linda eine erhöhtes Bewusstsein. Mit scheinbar einfachen Tipps zum Thema schafft Linda ein höheres Bewusstsein. Aus diesem Grund, haben wir Linda fünf Fragen gestellt, welche ihr nun hier nachlesen könnt.  

Weniger Bildschirm - > für mehr Zeit! Für DICH, Deine Liebsten und alles was Dir wichtig ist.
digital bilden
Linda Biertz
Digital Bilden

digital bilden

1. Was bedeutet mentale Gesundheit für dich persönlich?

Insgesamt ist das Thema der Gesundheit für mich in den letzten Jahren mehr und mehr in den Fokus gerutscht. Und nicht erst seit der Pandemie habe ich für mich verstanden, dass es das wichtigste ist, was wir haben.
Ich möchte mich präventiv um meine Gesundheit kümmern – bevor es zu spät ist und ich mich um eine Krankheit kümmern muss, weil ich Signale meines Körpers überhört habe.
Und so ist es auch so, dass ich vor Jahren gespürt habe, dass meine mentale Gesundheit belastet ist – und bin recht schnell darauf gekommen, dass mich die Digitalisierung sehr gut im Griff hatte – mit meiner Apple Watch, das Handy
an der Kette immer um den Hals geschlungen und so weiter. Habe dann bewusst einmal hingeschaut und schnell gemerkt, dass man durch einige Veränderungen so viel Bewusstsein schaffen und die mentale Gesundheit unterstützen kann.

2. Warum beschäftigst du dich mit dem Thema „Umgang mit digitalen Medien“?

Zunächst einmal aus der Tatsache heraus, dass sich mir persönlich hier ein Thema offenbart hat, mit dem ich mich beschäftigen musste um dauerhaft mental und physisch gesund zu bleiben.
Und ich im Zuge dessen bemerkt habe wie wichtig das Thema für die Gesellschaft ist! Wir sprechen von der „Generation kopfrunter“ – in jedem öffentlichen Verkehrsmittel starren alle Menschen auf das Handy und sogar im Urlaub wird viel zu häufig sinnlos gescrollt – aber wir sind uns dessen einfach nicht bewusst.
2007 kam das erste Smartphone auf den Markt – seitdem ist die Technik sooo schnell voran geschritten – nur unsere Medienkompetenz konnten wir nicht im gleichen Maße ausbauen – und genau das dürfen wir nun nachholen – als Individuum und als Gesellschaft.

3. Corona (Covid-19) hat unser digitales Verhalten massiv geändert, welche Aspekte fallen dir als erstes ein?

Zunächst mal ist es mir wichtig zu sagen, dass mir positive Aspekte einfallen:

  • Wie hätten wir in einer Zeit ohne Digitalisierung Home – Schooling durchgeführt über einen so langen Zeitraum?
  • Wie wären wir in Kontakt geblieben – ohne Bildtelefonie etc.
  • Wie hätten wir weltweite Daten zur Pandemie Lage so gut austauschen können und wären so immer informiert gewesen?

Aber wo Licht ist, ist natürlich auch Schatten – und der ist in meinen Augen einfach da, weil wir lernen dürfen uns in der digitalen Welt achtsamer und bewusster zu bewegen:

  • Lernen was Fake News sind – denn diese wurden zuhauf in der Situation verbreitet
  • In der Zeit haben wir natürlich viel Zeit vor den Bildschirmen verbracht – das dürfen wir nun erkennen und unsere Zeit wieder anderweitig einsetzen und nutzen
  • Der stationäre Offline Handel wartet auf uns – es war toll die Online Option zu haben, aber jetzt können wir auch wieder unsere Händler in der Region unterstützen – denn wir haben gemerkt, dass ein tolles Einkaufserlebnis viel schöner ist!
 

4. Für ein digitales Bewusstsein sollten wir…

AKTIV werden! Denn ohne das Bewusstsein etwas wirklich verändern zu wollen, werden wir am Ende unseres Lebens feststellen, dass wir zu viel Zeit sinnlos scrollend verbracht haben.

Und daran denke ich jetzt schon – wie möchte ich an mein Leben zurück denken?


5. Welchen Fokus legst du auf dein Coaching und wem möchtest du damit helfen?

Meine Coachings und Workshops biete ich für Privatpersonen und Firmen an.

Durch die Digitalisierung erreichen wir mehr Produktivität – verlieren sie aber zeitgleich auch.

Da wir nicht mehr gewohnt sind, ohne Ablenkung fokussiert zu arbeiten, den Flow Zustand zu erreichen, verlieren die Firmen mehr und mehr Produktivität.

Hier möchte Linda gerne ansetzen.

Im Coaching zeigt Sie dir, wie auch Du achtsam und in Balance mit den digitalen Medien umgehst und an Lebensqualität gewinnst.

Dabei geht es nicht um digitales Detox. Es geht um die Gestaltung Deines Alltags mit den digitalen Endgeräten gestalten.

Denn sie gehören zum heutigen Leben dazu. Entscheidend ist, wie viel Raum du ihnen gibst. 

Linda Biertz

Digital Bilden

Achtsamkeit in unseren digitalen Welt. Als Coach für digitale Achtsamkeit helfe ich dir, mit Übungen und ausgewählten Tools bewusst mit den digitalen Medien umzugehen, um im Hier und Jetzt zu sein und dich leicht und lebendig zu fühlen!

digital bilden

Alle Digital Detox Coaches mit Online/Offline Angeboten. 

Zusammen digitales Bewusstsein stärken. Digital Detox Teambuilding. 

Von Amerika über Europa oder Asien. Weltweite Hotels. Alle auf einem Blick.

Wir sammeln Informationen, fragen Experten und stellen Challenges.